Aktuelles zur Kanzleiorganisation in Zeiten des Corona-Virus

Liebe Mandanten, in der derzeitigen Situation der Ausbreitung des Corona-Virus können auch wir nicht ausschließen, dass wir in Zukunft gezwungen sind, unsere Mitarbeiter ausschließlich im Home-Office arbeiten zu lassen (erste Mitarbeiter mit Kontakt zu Risikopersonen arbeiten bereits auf diese Weise). Entsprechende Maßnahmen wurden bei uns bereits umgesetzt. Damit wollen wir gewährleisten, dass wir Sie auch in diesen turbulenten Zeiten mit der gewohnten Qualität weiter betreuen und unterstützen können. Allerdings würden sich in einer derartig außergewöhnlichen Situation Einschränkungen nicht vermeiden lassen. Sollten Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner nicht wie gewohnt persönlich erreichen (da im Home-Office nicht das Back-office zur Verfügung steht), würden wir Sie bitten, Ihrem Bearbeiter eine E-Mail an seine persönliche Adresse zu senden. Bitte nehmen Sie in diesem Fall auch unsere allgemeine Info-Adresse in cc, damit wir auf jeden Fall mit Ihnen Kontakt aufnehmen können. Nochmal der Hinweis: Derzeit gibt es noch keine Veranlassung, unsere Kanzlei komplett zu schließen. Wir wollen aber „voraus“-denken und nicht „nach“-denken.

Beginn des Aufbaus eines individuellen Qualitätsmanagementsystems

Wir haben begonnen, zur weiteren Verbesserung unserer Arbeitsergebnisse ein individuelles Qualitätsmanagementsystem aufzubauen. Hierzu haben wir uns dem Arbeitskreis Qualitätsmangement der DATEV angeschlossen. Im Rahmen des Arbeitskreises wird ein auf unsere Kanzlei zugeschnittenes Qualitätsmanagementsystem erarbeitet. Die einzelnen Module dieses Systems werden sukzessive in unsere Arbeitsabläufe implementiert. Der Prozess wird ein bis anderthalb Jahre in Anspruch nehmen. Das System soll helfen, die täglich wachsenden Anforderungen an unsere Arbeit im Bereich Steuerrecht weiterhin sicher zu meistern. Die Arbeitsabläufe der Kanzlei sollen optimiert werden und es soll uns helfen, die hohen Qualitätsansprüche, die unsere Mandanten und wir an uns stellen, zu erfüllen. Dies ist gerade im Zuge der verstärketen Digitalisierung der Arbeitswelt unerlässlich.

Einführung DATEV-Bilanzbericht

Zur weiteren Verbesserung der Qualität im Rahmen der Jahresabschlusserstellung haben wir in unserer Kanzlei das Modul Bilanzbericht von DATEV eingeführt. Das Modul ermöglicht die effiziente Verknüpfung des Erläuterungsberichtes mit dem Jahresabschluss. Auf Mandantenwunsch können im Erläuterungsbericht problemlos Kennzahlen und Bilanzanalysen implementiert werden.

DATEV-Eigenorganisation in der Kanzlei eingeführt

Im März 2015 haben wir „DATEV-Eigenorganisation“ in der Kanzlei eingeführt.

Damit erhöht sich die Effizienz der Kanzleiverwaltung durch ein einheitliches elektronisches Dateiablagesystem, elektronische Fristenkontrolle und eine umfassende Verzahnung zu den Steuer- und Buchhaltungsprogrammen.